Tagesspirit

 

Als Corona ausgebrochen ist, kam zu mir dieses Gebet:
„Der göttliche Atem der Liebe wehe durch Dich und mich“
Seit März 2020 schreibe ich täglich Tagesspirits aus der Kraft dieses Gebets
Worte der Erbauung, Heilbilder, Filme und meine Lieder auf youtube.
 

Du kannst meine Tagesspirits ab Nr.1 fortlaufend  täglich 1 mail erhalten für 1 Euro

oder Du buchst sie für einen ganzen Monat.

Hier ein paar Beispiele:

Tagesspirit  191:  Gewählt? Zugestimmt? / 11.10.20

Liebe Freunde
Also ich soll jetzt vorher etwas zustimmen, wenn ich eine homepage oder youtube ansehen möchte.
Nehme ich mir so viel Zeit zu lesen, was ich ausschließe? Und wo ich nicht zustimme?
Ich nehme sie mir nicht.
Oh, ich habe irgendwo einfach gedrückt.
Und dann kam der Button Alles zustimmen.
Interessant, ich soll wohl den Eindruck bekommen, dass ich ja durchaus selbstverantwortlich handle.
Aber das habe ich gar nicht. Ich habe nicht wirklich gewählt. 
Wie ein Kleinkind, das halt irgendwo drauf drückt.
Mir fehlt schlichtweg die Info, was da alles bedeutet… und ich habe eine gewisse Eile
und möchte mich nicht auseinandersetzen…
Ähnlich geht es mir mit Corona.
Doch ich wähle. Ich wähle immer wieder mein Herz.
Es ruft in allen Ecken: Bleibe in Deinem Herzen, bleibe in Deiner Liebe.
Göttlicher Atem der Liebe, rufe uns immer wieder ins Herz
So sei es
Eure Ulrike

Tagesspirit 188:  Ich wage es auszusprechen / 8.Okt 20

Liebe Freunde
Es wurde gestern in der Tagesschau von einem schwarzen Loch berichtet
Innen existiere die Zukunft….
Nun, ich hatte gestern bei einer geführten Meditation eine interessante Vision.
Die Stimme auf Band sagte …. und sie steigen den Berg hinauf … ganz oben angekommen…
Und ich sah jedoch, wie ein Volk kleiner, verhutzelter Männer  von einem hohen Berg hinunter ins Tal stieg. Sie bekamen in ihr Land zurück. Kein zugewiesenes Reservat, sondern ihr fruchtbares Land.
Ein herrliches weites Tal. Das berührt mich sehr.
Verbannung, Ausgrenzung,  …. hat ein Ende.
Heute bekam ich von der VHS, dass ich nicht antragsberechtigt bin und deshalb kein Geld vom Rettungsschirm Erwachsenenbildung bekomme. Unglaublich, ich werde euch davon nicht weiter erzählen. Diesen vhs-Brief ohne Unterschrift fand ich im Briefkasten, nachdem ich heute morgen aus einem inneren Gefühl heraus, die Schlüssel der Räume, in denen ich in diesem Zusammenhang lange Jahre gearbeitet hatte, an Ort und Stelle abgab. Ich hatte es sozusagen im MorgenUrin. Diese Ära ist beendet.
Ich nähere mich dem schwarzen Loch.
Es ist ein wunderschönes Stück Land mit vielen Menschen. Ein Volk.
Ich kann glauben, hoffen und lieben… es ist noch glühende Asche in dem Ofen
Das singe ich. Und es wird keine Rettungsschirme geben, sondern Goldgruben werden sich aufmachen.
Bäume werden wachsen und Früchte werden geerntet und Kinder spielen
Der göttliche Atem der Liebe bringt es.
So sei es
Eure Ulrike

Tagespirit 182:  Unser Feuer nähren/ 2.Okt 20

Liebe Freunde

Lichtnetze, Liebeskreise, Menschen die ihre Liebesenergie bewusst zusammenbringen, das interessiert mich. In der gestrigen Gruppe sangen wir ein Liebeslied nach dem anderen. Ich weiss wie das sein kann, wenn das 100 machen und mehr. Doch wir wenige Frauen, doch es war wunderschön.

Es gibt auch ganz kleine Momente, die grossartig sind:

Heute habe ich mit einem jungen Burschen ein schweres Möbelteil aus meinem Elternhaus die Treppe hochgehievt. Er hat mir einfach geholfen, nichts dabei gesagt, während ich geredet und geschwitzt habe und zwischendurch ging mein unhörbares Stossgebet gen Himmel. Das war der intensivste Moment dieses Tages.
Ein Rundmail habe ich gestartet, mutig, mein eigener Glaube, meine eigene Hoffnung, mein Vertrauen, dass eine Gemeinschaft möglich ist, die Liebe aussendet und die Enge, diese unsägliche Angst verwandelt.
Nähre wir jetzt unser Feuer
Hough
Hier mein Lied dazu
Eure Ulrike