Schenke mir reinen Wein ein


Die japanische Tanzgruppe Dance Compay Enra ist in der Lage Lichtformen zu tanzen. Wie auch immer sie es technisch anstellen, es hat mich sehr inspiriert. Vielleicht dauert es gar nicht mehr so lange und wir können alle Medialität leben. Der gläserne Mensch ist ja schon da.
Wenn wir unsere mediale Fähigkeiten weiterentwickeln, unsere Intuition, die Telepathie, das Hellfühlen etc., ist es unnötig, irgendwelche Masken aufzusetzen und Spielchen zu treiben. Bestimmte Ängste fallen weg. Die Fassade ist durchschaut. Das heisst: Vertrauen können.

Wir sind in der Lage, Lichtspuren der Authentizität zu versprühen.
Das ist Seelenkompetenz:  ein Lichtkelch sein, ein hohles Bambusrohr für die Seele, für ihre Klänge, für ihre Kommunikation mit der gesamten Seelenwelt. Davon und von viel mehr spricht mein Bild Die Gralsgöttin. Schenken wir uns reinen Wein ein. Kosten wir von der höheren Natur, die wir sind. Ulrike
Nachtrag: Dort wo ein giftiger Inhalt eines Kelches ausgegossen wurde, ist es notwendig diesen Geist zurückzurufen für Deinen Seelenfrieden. Eine Heilsitzung wird Dir helfen.