Rituale

Vollmond Friedensritual  „The earth run“

The Earth run ist ein altes Ritual, das von Anna Halprin, Tänzerin und Mitbegründerin des Tamalpa Instituts in San Francisco entwickelt wurde und von den nordamerikanischen Indianern stammt.

„Kreise, die wiederum Kreise tragen,
Räder innerhalb von Rädern, dies ist das Muster des Seins.
Der Kreislauf von Geburt und Tod kann nicht gebrochen werden.
Der Kreis von Furcht und Isolation muss jedoch unterbrochen werden
und gestärkt sein will der Kreis von Gesundheit und Frieden.

Jeder Schritt des earth run ist ein Gebet für Harmonie und Gesundheit.
Räder und Kreise und kreisende Räder
und wir rennen, rennen, rennen.
Wir rennen, aber rennen nicht länger aus Furcht
Wir rennen mit dem Mut der Zusammengehörigkeit
Wir rennen, rennen aber nicht weg.

Wir rennen für den Weg der Heilung.
Wir rennen in Kreisen, noch ist es nicht verloren.
Wir rennen, um Verlorenes Heim zu holen.
Wir rennen und werden nicht enden
denn der Körper ist stark, voller Überschwang des Herzens.

Wenn wir gemeinsam alle fliessen, gleich den Flüssen des Lebens
sind wir wie das Wasser der Mutter Erde…..“

Mein Impuls für die Vollmondrituale „the earth run“ sind folgende:
a) Es geht um die Bereitschaft, mit sich selbst Frieden zu schliessen. Es geht an dem Abend um einen Aspekt, der jetzt versöhnt werden kann.
b) Es geht um die Bereitschaft, für den Frieden in der Welt zusammen zu kommen. Dafür stehen die weissen Fahnen.
c) Es geht um die Balance der 5 Elemente: Erde, Wasser, Feuer, Luft und Raum. Dafür gibt es einen Altar in der Mitte und 3 Kreise, die alle Extreme verbinden und in Balance bringen.Wir laden Sanftheit ein.

 

🌕 VOLLMOND – Friedens-Rituale „The earth run“ 
Die nächsten Vollmondritual-Termine siehe Veranstaltungskalender